Straßen- und Kanalbauer on Air - Radio MK berichtete aus dem Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft MK

Mar 28 2011
Nachrichten >>

BBZ-Leiter Wolfgang Linke erläuterte die Arbeit der Auszubildenden.In der Regel mauern und schaufeln die Lehrlinge im Berufsbildungzentrum der Kreishandwerkerschaft MK (BBZ) unter sich – doch am Freitagmorgen mischte sich prominenter Besuch in Person von Radio MK-Frühreporterin Christina Rentzing unter die Straßen- und Kanalbauer.
Die zeigten wenig Scheu vor dem Mikrofon und erzählten eine ganze Menge von ihrer Arbeit. So erfuhr Frühreporterin Christina Rentzing, dass die praktischen Erfahrungen im BBZ sehr geschätzt werden.

Radio MK-Frühreporterin Christina Rentzing sprach mit Lehrling Marvin JakischIn Teamarbeit üben sich die Lehrlinge derzeit im Schachtmauern und in Pflasterarbeiten. BBZ-Leiter Wolfgang Linke erläuterte: „Hier kommt es darauf an, dass man den Lernzuwachs des Einzelnen beurteilen kann.“ Für eine gute Note wird akribisch mit Wasserwaage und Maurerkelle gearbeitet, denn nur so sind die kniffligen Aufgaben innerhalb der vorgegebenen Zeit lösbar.

 


Radio MK-Frühreporterin Christina Rentzing unterhielt sich mit Elena Tillmann.Mittendrin rührte Elena Tillmann ihren Mörtel an und zog als einzige Frau unter den Lehrlingen umgehend die Aufmerksamkeit des Radio-Teams auf sich. Ihr Berufswunsch gehe auf den väterlichen Betrieb zurück, erläuterte sie bei Radio MK: „Da bin ich mit aufgewachsen und deshalb kann ich mir gar nichts Anderes vorstellen.“ Wolfgang Linke lobte die Arbeit der Meschederin: „Das ist hervorragend.“

Sehen Sie hier die Bildergalerie zum Besuch von Radio MK...

 

Hören Sie hier, was Radio MK berichtete:

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5

Zurück zur Übersicht