Qualifizierungslehrgang „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ im Bau- und Ausbauhandwerk

Jan 13 2015
Nachrichten >>

Im Rahmen handwerklicher Arbeiten fallen in der Regel immer wieder auch elektrische Tätigkeiten an. Diese sind grundsätzlich nur durch ausgebildete Elektrofachkräfte auszuführen.

Für Nicht-Elektrofachkräfte besteht allerdings die Möglichkeit, in einem festgelegten Bereich elektrische Arbeiten zu übernehmen, wenn eine Qualifikation zur „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten" erfolgreich absolviert wurde.Der Abschluss eines entsprechenden Lehrgangs führt dazu, dass diese Arbeiten über Ihre Berufsgenossenschaft unfallversichert sind. Dabei müssen die elektrotechnischen Tätigkeiten im Zusammenhang mit einem Auftrag aus Ihrem Handwerk stehen.
Wir bieten Ihnen hierzu einen Elektrofachkraft-Lehrgang an, der den berufsgenossenschaftlichen Erfordernissen (BGG 944) entspricht. Schützen Sie sich, Ihre Mitarbeiter und auch Ihre Kunden vor unsachgemäßer Arbeit! Arbeiten Sie in einem autorisierten Rahmen um entsprechend abgesichert zu sein!

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anschreiben und der Einladung:

Anschreiben

Anmeldung

Zurück zur Übersicht