Niemanden zurücklassen! BBZ bietet Hilfe an! Birgit Sippel (MdEP) zu Gast in Iserlohn.

Sep 12 2012
Nachrichten >>

Die Europa-Abgeordnete Birgit Sippel (m.) besuchte die Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis und wurde von Hauptgeschäftsführer Dirk H. Jedan (l.) und dem Leiter des angeschlossenen Berufsbildungszentrums Wolfgang Linke begrüßt.Als Gast der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis und dem angeschlossenen Berufsbildungszentrum konnte Hauptgeschäftsführer Dirk H. Jedan die Europa-Abgeordnete Birgit Sippel willkommen heißen.

Im Mittelpunkt des Besuches stand das Thema „Arbeit und Ausbildung für junge Menschen“.


Während über 5 Millionen Heranwachsende in Europa arbeitslos sind, stelle sich die Situation in Deutschland vergleichsweise weniger angespannt dar. Dies – so Sippel und Jedan einvernehmlich – sei u.a. dem Erfolgsmodell der dualen Ausbildung in Deutschland zu verdanken. Hinzu käme das handlungsorientierte Ausbildungskonzept des Handwerks mit der flächendeckenden überbetrieblichen Ausbildung (ÜLU).

Als eine mögliche Lösung, dem anstehenden Fachkräftemangel in Deutschland und der hohen Jugendarbeitslosigkeit in vielen Teilen Europas zu begegnen, nahm Birgit Sippel den Vorschlag der KH mit, das Berufsbildungszentrum in Iserlohn mit seinem angeschlossenen Internat und der hervorragenden Infrastruktur als eine mögliche Ausbildungsstätte im dualen System für Jugendliche aus Europa zu nutzen. Ganz im Sinne einer zukunftsorientierten Arbeitsmarktpolitik, die niemanden zurücklässt.

Die Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis mit Geschäftsstellen in Iserlohn und Lüdenscheid vertritt als Arbeitgeberverband des Handwerks die Interessen ihrer 28 Innungen mit rund 1.500 Innungsfachbetrieben.

Zurück zur Übersicht