Land NRW stellt weitere Plätze in der Familienpflege bereit | Staatlich anerkanntes Fachseminar des Berufsbildungszentrums startet im Oktober

Sep 01 2015
Nachrichten >>

Anfang Oktober startet die nächste Auflage des staatlich anerkannten Fachseminars für Familienpflege im berufsbildungszentrum der kreishandwerkerschaft märkischer kreis e.v. (bbz). Erfreulich: Das Land Nordrhein-Westfalen erhöht die Förderung der Ausbildungsplätze in der Familienpflege beim bbz um weitere 10 Plätze, die die Möglichkeit bieten, mit Schwung und Elan in einen Beruf mit Zukunft zu starten. Das staatlich anerkannte Fachseminar für Familienpflege in der Außenstelle Bredde des berufsbildungszentrums ist kostenfrei, lediglich für den eigenen Lebensunterhalt muss gesorgt werden. Hier ist unter bestimmten Voraussetzungen die Unterstützung durch BAföG möglich.

bbz-Leiterin Gudrun Jung-Malberger ist überzeugt von den Berufsaussichten in der Familienpflege: „Wir bieten jungen und engagierten Leuten die Chance, in der Pflege und Betreuung Fuß zu fassen, ohne sich von Anfang an spezialisieren zu müssen.“ Das bbz ist die einzige Einrichtung, die das staatlich anerkannte Fachseminar für Familienpflege im Märkischen Kreis anbietet. Die Anforderungen sind allerdings nicht zu unterschätzen: „Man muss schon mit vollem Einsatz bei der Sache sein“, so Jung-Malberger. WiedereinsteigerInnen nach der Erziehungsphase mit dem Wunsch nach einer beruflichen Neuorientierung sind laut der bbz-Leiterin ebenfalls herzlich willkommen.

Die Seminarzeit gliedert sich in einen zweijährigen schulischen Teil mit den Themenfeldern Hauswirtschaft, Pädagogik, Psychologie, Säuglings-/Krankenpflege, Sozialkunde und den musisch-kulturellen Bereich. Hinzu kommen rund 1.200 Stunden, in denen durch Praktika Erfahrung in der Praxis gesammelt wird. Dies entspricht somit einer Ausbildungsdauer von insgesamt drei Jahren.

Als die reinsten Multi-Talente können Absolventen sowohl in der Betreuung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen in Ganztagsschulen, Familienzentren, Kindertagesstätten, betreutem Wohnen oder auch in Kinder- und Jugendeinrichtungen eingesetzt werden. Hinzu kommt die Möglichkeit, sich in der Versorgung und Pflege sowie Betreuung von kranken, behinderten und alten Menschen zu engagieren.

Wer das staatlich anerkannte Fachseminar Familienpflege im bbz besuchen möchte, muss das 17. Lebensjahr vollendet haben. Der Hauptschulabschluss 10 bzw. ein entsprechender Bildungsstand ist nachzuweisen. Das diesjährige staatlich anerkannte Fachseminar für Familienpflege beginnt am 05. Oktober. Eine Anmeldung ist bei Frau Larissa Saghari unter 02371 9539-18 oder unter familienpflege@kh-mk.de möglich.

Zurück zur Übersicht