Japanische Konditorenschüler aus Osaka zu Gast im Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis

Nov 18 2015
Nachrichten >>

Mit Begeisterung und großen Augen verfolgten die fast 50 Besucher vom Otemae College of Confectionery im japanischen Osaka wie im Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis e.V. (bbz) deutsches Weihnachtsgebäck modelliert, gebacken und verziert wird.

Was für die Kinder hierzulande schon längst zu den guten Gaben unter dem Weihnachtsbaum gehört, ist in Japan selbst für gestandene Konditoren weitgehend Neuland. Konditormeister und bbz-Ausbilder Roland Alberts gab den Gästen im bbz deshalb zu Beginn einen Einblick in die Vielfalt deutscher Weihnachtskonditorei. Groß war die Freude, als die Besucher selber Hand anlegen durften und so die gesamte Palette der Weihnachtskonditorei von Printen über Lebkuchen bis hin zu Baumkuchen und Pralinen in der Praxis kennenlernten.

Im Anschluss an die obligatorische Verkostung der eigenen Kreationen erhielt jeder Gast eine Urkunde über die Teilnahme am Fachseminar „Weihnachtskonditorei“. Gemeinsam mit Lehrern, Dolmetschern und Reiseleitern hatten die Nachwuchskonditoren die Reise aus dem fernen Osaka auf sich genommen, um ihre bisherigen Kenntnisse durch wertvolle Auslandserfahrungen zu bereichern. Der Austausch mit dem Otemae College of Confectionery in Osaka erfolgt bereits seit 2003.

Zurück zur Übersicht