Engagement und Kreativität – Gesellen der Maler- und Lackierer Innung Iserlohn ins Berufsleben entlassen

Aug 19 2013
Nachrichten >>

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Freisprechung stand den frischgebackenen Junggesellinnen und -gesellen des Maler- und Lackiererhandwerks die Freude sprichwörtlich ins Gesicht geschrieben.„Seien Sie engagiert und zeigen Sie sich kreativ!“ - Im Rahmen seiner Ansprache gab der Obermeister der Maler- und Lackierer Innung Iserlohn, Bernd Dickschat, seinen frischgebackenen jungen Kolleginnen und Kollegen hilfreiche Ratschläge mit auf den Weg ins Berufsleben.

Gerade das Maler- und Lackiererhandwerk böte hierzu ausreichend Möglichkeiten der Entfaltung. Es erschöpfe sich gerade nicht im üblichen Anstrich, so Dickschat.

Im Anschluss durften sich die diesjährigen Junggesellinnen und -gesellen im „Haus des Handwerks“ über  ihre Gesellenbriefe und Schulprüfungszeugnisse freuen, die durch den Obermeister und den Gesellenprüfungsauschussvorsitzenden Studiendirektor Müller vom Hönne-Berufskolleg übergeben wurden.

Als besondere Gäste wurden sowohl Ehrenobermeister Gerhard Selleny sowie die Regionaldirektorin der IKK Classic, Susanne Thiel, herzlich willkommen geheißen.

Folgende Auszubildende wurden freigesprochen: Dennis Hausmann (Kittelmann GmbH, Neuenrade), Nico Hergotzik (Christoph Haarmann, Balve), Sören Jahnke (Braukhaus + Co. GmbH, Menden), Daniel Kowalski (Alfred Kemper Malerbetrieb GmbH & Co. KG, Iserlohn), Dennis-Dustin Lodzik (Braukhaus + Co. GmbH, Menden), Marcel Paul (Renfordt Malerfachbetrieb GmbH, Iserlohn), Sandra Rettich (Bernd Dickschat, Iserlohn),  Natascha Sperling (bbz der kreishandwerkerschaft mk e.v., Iserlohn), Sven Zörner (Matthias Crook, Iserlohn), Rica Denise Bzyl (Ulrich Schröder, Menden),  Kevin Ennulat (Stefan Wallesch, Iserlohn), Christian Gebhardt (Schwerte).

Zurück zur Übersicht