Ein grandioses Fest für die ganze Familie – Sonne strahlt mit „Faszination Handwerk“ um die Wette

Sep 06 2011
Nachrichten >>

War das ein Tag, war das ein Fest! Gut gelaunte Gäste, lachende Kinder, jede Menge Spaß und Informationen – rund um die Handwerkerstraße pulsierte am Samstag die pure Lebensfreude in einer bisher noch nie dagewesenen Dimension.

Faszination Handwerk machte auch den fleißigen Helfern jede Menge Spaß.

Die einzelnen Stände boten jede Menge Informationen aus den verschiedensten Bereichen.Mit den steigenden Temperaturen war am Samstagmorgen auch die Vorfreude auf „Faszination Handwerk“ ins schier Unermessliche gestiegen, so dass weit vor der offiziellen Eröffnung die ersten der insgesamt mehr als 6.000 Besucher den Weg in die Werkstätten des Berufsbildungszentrums fanden, den Ausbildern über die sprichwörtliche Schulter schauten und bei den Innungsfachbetrieben die ersten Informationen einholten.

Bereits im Anschluss an den offiziellen Empfang staunte Hauptgeschäftsführer Dirk H. Jedan über die Menschenmassen, die die Außenanlagen in Beschlag nahmen: „Das ist ein grandioses Spektakel, hier zeigt sich das ganze Potential des Handwerks.“ Der Tag der offenen Tür der Kreishandwerkerschaft Märkische Kreis und des Berufsbildungszentrums hätte demzufolge unter keinem passenderen Motto stehen können als „Faszination Handwerk“. Faszinierend, wie sich die Innungsfachbetriebe darstellten, faszinierend, welche Fülle an Informationen und Attraktionen das Gelände parat hatte – einfach faszinierend, wie sich das Handwerk an diesem Tag präsentierte.

In der Konditorei wurden leckere Pralinen und andere Köstlichkeiten kreiert. Den Morgen nutzten die zahlreichen Besucher überwiegend zur Stippvisite in den Werkstätten und bestaunten unter anderem die Airbrush-Bilder der Maler, die Pralinen und Baumkuchen der Konditoren, die Metall-Schmetterlinge der Schweißer und die hölzernen Erzeugnisse der Tischler. So mancher durfte zum ersten Mal eine CNC-Maschine in Aktion erleben, dem Schmied bei der Arbeit zusehen oder Details über die Vielzahl an Schweißmöglichkeiten erfahren.

Bunte Fingernägel und geschminkte Gesichter waren bei den Kids ein regelrechter Renner.Der reich gedeckte Mittagstisch lud bei bestem Kaiserwetter ein zum fröhlichen Handwerksschmaus. Deftige Erbsensuppe, schmackhafte Nackensteaks und leckere Würstchen ließen gemeinsam mit dem „Märkischen Meisterbrot“ und Laugenbrezeln keine Wünsche offen. Anschließend sorgten die Konditoren mit feinem Eis und kleinen süßen Köstlichkeiten für ein rundum gelungenes Mittagsmahl.



Auch zum Thema Bodenbeläge wurden alle Fragen beantwortet.Im Anschluss wurden die Außenanlagen erkundet, auf denen sich zahlreiche Aussteller mit nicht minder zahlreichen Informationen aus den verschiedensten Bereichen präsentierten. Ein Aufprall-Simulator, die Brotprüfung der Bäcker-Innung, die Wurstherstellung der Fleischer-Innung, Fahrten mit den unterschiedlichsten Elektro-Fahrzeugen vom Auto über das Fahrrad bis hin zum Segway - es war einfach für jeden etwas dabei.



Im Außenbereich bastelten die kleinen Besucher bei bestem Wetter um die Wette.Kreishandwerksmeister Hans-Joachim Künzel fasste es treffend zusammen: „Wir haben ein Fest erlebt, das im Märkischen Handwerk bisher einmalig ist.“ Und auch der BBZ-Vorsitzende Christian Will stimmte gern in die Lobeshymen ein: „Hier und heute ist die Gelegenheit genutzt worden, beste Werbung für das Handwerk und die berufliche Bildung zu machen – ein Tag des Handwerks, wie er schöner nicht sein könnte.“ Das sahen auch die zahlreichen Helfer so, die bei der „After-Work-Party“ die gelungene Veranstaltung feierten und bereits Pläne für eine Wiederholung der „Faszination Handwerk“ schmiedeten.
Alles rund ums Brot gab es am Stand der Bäcker-Innung.  Unter fachkundiger Anleitung entstanden tolle Micky Mäuse.
Das tolle Wetter lud zum Verweilen am Bierstand ein.   Die Riesen-Carrera-Bahn war ein Highlight – nicht nur für die kleinen Gäste.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht