Türkische Delegation zu Gast im bbz | Berufsschullehrer informierten sich über duales Ausbildungssystem

May 25 2016
Nachrichten >>

Die Mitglieder der türkischen Delegation informierten sich im bbz über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten.Mit großem Interesse besichtigte kürzlich eine Delegation aus dem türkischen Sinop das Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis e.V. (bbz). Die Berufsschullehrer und Kommunalpolitiker informierten sich über die hiesigen Ausbildungsmöglichkeiten.

„Wir arbeiten seit vielen Jahren daran, junge Leute für das Handwerk zu begeistern!“, wusste bbz-Geschäftsführer Dirk H. Jedan zu berichten und machte deutlich, dass das Handwerk eine breite Palette an Möglichkeiten bietet.

Jedan informierte über die duale Ausbildung und die Besonderheiten der überbetrieblichen Ausbildung. Dabei brannten den Besuchern zahlreiche Fragen sprichwörtlich unter den Nägeln. Wie lange eine Ausbildung dauere, wie alt man sein müsse, wann der Meisterbrief möglich sei und vieles mehr. Nachdem alle Fragen beantwortet waren, stand eine gemeinsame Besichtigung der bbz-Werkstätten auf dem Programm, bei der die Delegation einen praxisnahen Einblick in die Vielfalt des Handwerks erhielt.

Begleitet wurde die Gruppe vom ehemaligen Vorsitzenden des Iserlohner Integrationsrates, Ercan Atay. Ziel des Besuches war es, die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten der Region kennenzulernen.

Zurück zur Übersicht